Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Spanier Lejarreta bei Unfall getötet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanier Lejarreta bei Unfall getötet

16.12.2012, 14:02 Uhr | dpa

Spanier Lejarreta bei Unfall getötet. Radprofi Iñaki Lejarreta wurde beim Training von einem Auto angefahren und tödlich verletzt.

Radprofi Iñaki Lejarreta wurde beim Training von einem Auto angefahren und tödlich verletzt. (Quelle: dpa)

Bilbao (dpa) - Der frühere spanische Meister im Mountainbike, Iñaki Lejarreta, ist beim Training von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Wie der spanische Radsportverband (RFEC) mitteilte, ereignete sich der Unfall in der Nähe der baskischen Kleinstadt Durango.

Der 29-Jährige wurde während des Trainings in der Nähe seines Wohnorts aus zunächst unbekannter Ursache von einem Pkw von hinten angefahren. Die Notärzte versuchten vergeblich, den Radsportler wiederzubeleben. Der Baske war 2007 spanischer Meister im Mountainbike und 2011 Vizemeister. Er gehörte dem spanischen Team bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017