Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Queen Elizabeth schlägt Tour-Sieger Wiggins zum Ritter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour-Sieger Wiggins wird Ritter - "Unglaubliche Ehre"

29.12.2012, 16:56 Uhr | dpa

Queen Elizabeth schlägt Tour-Sieger Wiggins zum Ritter. Bradley Wiggins darf sich fortan Sir nennen.

Bradley Wiggins darf sich fortan Sir nennen. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Die britische Königin Elizabeth II. hat Radstar Bradley Wiggins in London zum Ritter geschlagen. Der erste Tour-de-France-Sieger aus dem Vereinigten Königreich darf sich fortan Sir nennen.

Bei der traditionellen Zeremonie am Jahresende durften sich auch andere Größen des britischen Sports über eine Auszeichnung durch das Staatsoberhaupt freuen. Zum Ritter geschlagen wurde auch der viermalige Segel-Olympiasieger Ben Ainslie. Siebenkämpferin Jessica Ennis, Radsportlerin Victoria Pendleton, Rollstuhlathlet David Weir und Langstreckenläufer Mo Farah erhielten den Titel Commander of the British Empire.

Für die Ehefrau und die beiden Kinder von Wiggins brechen dann harte Zeiten an. "Ich bestehe darauf, dass mich meine Frau und Kinder zu Hause 'Sir' nennen. Alle anderen können weiter Bradley zu mir sagen", erklärte der als großer Spaßvogel bekannte Wiggins.

Von der bevorstehenden Ehrung war gleich nach Wiggins' Parforceritt durch Frankreich die Rede - und der exzentrische Brite erwog bereits im Voraus die Ablehnung. Der Zeitfahr-Olympiasieger von London hat es sich jetzt aber anders überlegt. "Es ist eine unglaubliche Ehre", sagte der 32-Jährige, der im kommenden Jahr auch die 100. Tour gewinnen will.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal