Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Dubai-Rundfahrt: Tony Martin tritt gegen ein Rennpferd an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tony Martin vom Vierbeiner geschlagen

06.01.2013, 15:54 Uhr | dpa

Dubai-Rundfahrt: Tony Martin tritt gegen ein Rennpferd an. Tony Martin ist der amtierende Weltmeister im Zeitfahren. (Quelle: dpa)

Tony Martin ist der amtierende Weltmeister im Zeitfahren. (Quelle: dpa)

Gegen vier Beine hatte der deutsche Radprofi Tony Martin keine Chance. Der Zeitfahr-Weltmeister von 2011 und 2012 verlor in Dubai ein 1000-Meter-Rennen gegen ein Rennpferd. "Das war das ungewöhnlichste Rennen meines Lebens - aber eines mit hohem Unterhaltungswert", schrieb der Wahlschweizer auf seiner Homepage über seinen Trip in die Wüste.

Der ungewöhnliche Vergleich fand im Rahmen der Vorstellung der Dubai-Rundfahrt, die ab Frühling 2014 stattfinden soll, statt.

Martin ist von der Präsentation begeistert

"Beim stehenden Start bin ich besser weggekommen, als mein vierbeiniger Gegner. Ich lag vorne, hab mit meinem Straßenrad beschleunigt, aber nach etwa 100 Metern hab ich die Nüstern schon langsam neben mir schnaufen hören - und dann schob sich das ganze Pferd vorbei und hat mich um etwa sechs Sekunden abgehangen. Keine Chance", beschrieb Martin das Duell, das nach 1:10 Minuten vorbei war.

Katar und Oman veranstalten bereits anerkannte Saison-Eröffnungsrennen - Dubai möchte nun nachziehen. Martin hat der Rummel der Präsentation gefallen: "Die Menschen sind sehr gastfreundlich gewesen, die Organisation war perfekt und die Trikots, die wir Fahrer bei unserer Vorstellung trugen, wurden von Versace designt".


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal