Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rasmussen: "Habe auch andere Fahrer genannt"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rasmussen: "Habe auch andere Fahrer genannt"

01.02.2013, 13:40 Uhr | dpa

Rasmussen: "Habe auch andere Fahrer genannt". Michael Rasmussen soll andere Fahrer des Dopings bezichtigt haben.

Michael Rasmussen soll andere Fahrer des Dopings bezichtigt haben. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der geständige Radprofi Michael Rasmussen hat eigenen Angaben zufolge bei seinen Verhören auch Mittäter, Mitwisser und Helfer seines jahrelangen Dopingvergehens genannt.

"Ja, ich habe über andere Fahrer ausgesagt, über Trainer, die halfen, und woher die Produkte kamen", berichtete er der niederländischen Tageszeitung "De Telegraaf". Der frühere Fahrer vom Team Rabobank, der in dieser Woche gestand, von 1998 bis 2010 quasi ununterbrochen gedopt gewesen zu sein, stand 2007 kurz vor dem Sieg bei der Tour de France.

Vor seiner Beichte hatte er gegenüber Vertretern der dänischen Anti-Doping-Agentur, der Weltagentur WADA, der amerikanischen USADA und niederländischen Stellen ausgesagt. "Überall habe ich alles offengelegt. Nirgendwo habe ich Halbwahrheiten gesagt", betonte Rasmussen. Details dürfe er nicht verraten, solange die offiziellen Untersuchungen nicht abgeschlossen sind. Außerdem habe er mit seinem Ex-Team einen "Geheimhaltungsvertrag" abgeschlossen, "durch den es mich viel Geld kosten würde, wenn ich über die Vergangenheit rede".

Mit den Aussagen erhoffen sich Behörden, bei der Suche nach Hintermännern des offenbar systematischen Betrugs bei Rabobank einen Schritt weiter zu kommen. Zuletzt hatten Fahrer wie Thomas Dekker, Danny Nelissen oder Grischa Niermann aus Hannover Doping gestanden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal