Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tom Boonen: Radsport-Star verliert beinahe seinen linken Arm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tom Boonen verliert fast seinen Arm

12.02.2013, 07:52 Uhr | sid, t-online.de

Tom Boonen: Radsport-Star verliert beinahe seinen linken Arm. Tom Boonen im Trikot des belgischen Meisters während der ersten Etappe der Tour of Oman. (Quelle: dpa)

Tom Boonen im Trikot des belgischen Meisters während der ersten Etappe der Tour of Oman. (Quelle: dpa)

Der belgische Radstar Tom Boonen stand nach eigenem Bekunden kurz vor einer Amputation seines linken Arms. Der Weltmeister von 2005 und Teamkollege von Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin war am 20. Januar wegen einer Infektion am Ellbogen operiert worden, nachdem sich eine bei einem Trainingssturz erlittene Schnittwunde entzündet hatte.

"Sie haben mir irgendwann im Krankenhaus gesagt, wenn die Situation in acht Stunden nicht besser ist oder die Infektion den Knochen erreicht hat, nehmen sie mir den Arm ab. Wenige Millimeter vor dem Knochen hat die Infektion dann gestoppt", berichtete Boonen am Rande der Tour of Oman, wo er seinen Saisoneinstand für das belgische Team Omega Pharma-Quickstep feierte.

Arm ist wichtiger als eine gute Form

"Ich bin glücklich, ich habe meinen Arm noch. Das ist wichtiger als eine gute Form zu haben", sagte der Sprint-Spezialist. So schlecht war seine Form zum Auftakt der Tour dann aber doch nicht. Beim Tagessieg der deutschen Sprint-Hoffnung Marcel Kittel belegte Boonen den fünften Platz.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal