Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Contador nach Niederlage in Oman zum Fuentes-Prozess

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Contador nach Niederlage in Oman zum Fuentes-Prozess

17.02.2013, 12:20 Uhr | dpa

Contador nach Niederlage in Oman zum Fuentes-Prozess. Alberto Contador muss vor Gericht erscheinen.

Alberto Contador muss vor Gericht erscheinen. (Quelle: dpa)

Muscat (dpa) - Nach der Niederlage gegen seinen in diesem Jahr wohl größten Rivalen wartet auf den zweimaligen Tour-de-France-Sieger Alberto Contador nun ein Heimspiel der unangenehmen Art. Der Spanier muss im Prozess um Dopingarzt Eufemiano Fuentes aussagen.

Der Start in die Saison 2013 endete mit einem zweiten Gesamtrang bei der Oman-Rundfahrt hinter dem britischen Tour-Zweiten Chris Froome, der in diesem Jahr das Sky-Team als Kapitän in die 100. Frankreich-Rundfahrt führen soll. Vorjahressieger Bradley Wiggins will sich in dieser Saison auf den Giro d'Italia konzentrieren.

Contador lag im Endklassement trotz zahlreicher Attacken auf der vorletzten Etappe 27 Sekunden hinter Froome. Trotzdem war Contador mit dem Abschneiden zufrieden. Er sei noch nicht in Topform und bringe noch zweieinhalb Kilogramm zu viel auf die Waage.

Am 22. Februar muss Contador nun vor Gericht aussagen. Entgegen seinem Antrag muss der Spanier persönlich in Madrid erscheinen und kann nicht wie mehrere andere Zeugen per Video-Schaltung eine Aussage machen. Contador, der ebenfalls mit Fuentes in Verbindung gebracht worden war, ehe sein Name aus den Polizeiunterlagen verschwand, ist Zeuge der Verteidigung. Er fuhr 2006 für das Team Liberty Seguros des Mit-Angeklagten Manolo Saiz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal