Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Levy fordert bessere Förderung von Athleten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Levy fordert bessere Förderung von Athleten

21.02.2013, 12:36 Uhr | dpa

Levy fordert bessere Förderung von Athleten. Maximilian Levy kritisiert das Sport-Fördersystem.

Maximilian Levy kritisiert das Sport-Fördersystem. (Quelle: dpa)

Minsk (dpa) - Der Olympia-Zweite Maximilian Levy hat im Zuge der Sporthilfe-Studie zu Fehlverhalten im deutschen Sport das Fördersystem kritisiert.

"Die Ergebnisse finde ich sehr überraschend. Fakt ist: Der deutsche Sport muss mehr und besser gefördert werden, gerade wenn man mehr Medaillen gewinnen will. Das steht für mich außer Frage", sagte Sprinter Levy der Nachrichtenagentur dpa am Rande der Bahnrad-Weltmeisterschaften in Minsk. Er habe aus Zeitgründen an der Umfrage nicht teilgenommen, ergänzte Levy.

Die Deutsche Sporthilfe hatte nach der anonymen Befragung von 1154 Spitzenathleten eine Studie veröffentlicht, bei der zahlreiche Sportler psychische Erkrankungen wie Depressionen, Burn-out oder Essstörungen angaben. 8,7 Prozent der Befragten gaben zu, schon einmal an Absprachen über den Spiel- und Wettkampfausgang beteiligt gewesen zu sein.

"Von Ergebnisabsprachen oder Doping habe ich unter uns Sportlern noch nie gehört", sagte Levy. In der Studie nannten auch 57,7 Prozent der Athleten Existenzsorgen als einen Grund für Fehlverhalten. Bahnrad-Bundestrainer Detlef Uibel meinte: "Existenzangst muss im Spitzensport niemand haben. Viele Athleten werden über die Sporthilfe hinaus beispielsweise auch durch Land und Kommunen gefördert."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal