Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Olympiasiegerin Vogel fährt um WM-Gold im Sprint

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympiasiegerin Vogel fährt um WM-Gold im Sprint

23.02.2013, 15:08 Uhr | dpa

Olympiasiegerin Vogel fährt um WM-Gold im Sprint. Kristina Vogel fährt bei der WM um Gold.

Kristina Vogel fährt bei der WM um Gold. (Quelle: dpa)

Minsk (dpa) - Kristina Vogel aus Erfurt hat erstmals ein Einzelfinale bei Bahnradsport-Weltmeisterschaften erreicht. Die Olympiasiegerin und Doppel-Weltmeisterin im Teamsprint fährt gegen Rebecca James aus Großbritannien am Samstagabend um die Goldmedaille im Sprint-Wettbewerb.

Im Halbfinale setzte sich Vogel in Minsk sicher in zwei Läufen gegen die 500-Meter-Weltmeisterin Wai Sze Lee aus Hongkong durch.

Bei den Sprintern steht Maximilian Levy aus Cottbus im Viertelfinale. Der WM-Zweite im Keirin besiegte souverän Mitchell Bullen aus Australien. Stefan Bötticher aus Chemnitz unterlag im Achtelfinale Olympiasieger Jason Kenny aus Großbritannien und musste in die Hoffnungsläufe.

Ein Debakel erlebte Robert Förstemann. Der Geraer schied trotz zweitschnellster Qualifikationszeit gegen den Briten Matthew Crampton frühzeitig aus. "Ich habe in dem Lauf die Nerven verloren. Trotzdem habe ich bewiesen, dass ich im Teamsprint auf die zweite Position gehört hätte", sagte Förstemann mit unerschütterlichen Selbstvertrauen. Auch ohne ihn hatten die Deutschen Gold in dieser Disziplin gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal