Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rasmussen enthüllt Doping-Details

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rasmussen enthüllt Doping-Details

08.03.2013, 17:08 Uhr | dpa

Rasmussen enthüllt Doping-Details. Der Däne Michael Rasmussen gab Details seiner Dopingvergangenheit preis.

Der Däne Michael Rasmussen gab Details seiner Dopingvergangenheit preis. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Radprofi Michael Rasmussen hat nach seiner Aussage vor einem niederländischen Gericht weitere Details des Dopingbetrugs zu seiner Zeit bei Rabobank offenbart.

Dabei belastete der Däne, der 2007 vor dem Gesamtsieg bei der Tour de France stand, ehe er aus dem Rennen genommen wurde, seinen damaligen Teamarzt Geert Leinders schwer. "Leinders hing die Blutbeutel an die Wand und setzte die Infusionsnadeln", sagte Rasmussen der Tageszeitung "De Telegraaf". Leinders steht schon seit längerem in Doping-Verdacht. Das Team Sky um Tour-Sieger Bradley Wiggins trennte sich 2012 von ihm.

Rasmussen räumte ein, vor der Tour 2007 EPO, Wachstumshormone, Kortison und Insulin genommen zu haben. Während der Rundfahrt, die er mit einem spektakulären Duell gegen den später ebenfalls wegen Dopings gesperrten Alberto Contador mitprägte, habe er zwei Bluttransfusionen erhalten. Die Dopingmachenschaften seien auch von der Teamleitung um Erik Breukink und Theo de Rooij toleriert worden.

Bei dem Prozess, mit dem sich Rasmussen nach seiner Kündigung von Rabobank entgangene Prämien erstreiten will, sowie in einem Interview mit dem TV-Sender NOS nannte er auch Denis Mentschow im Zusammenhang mit den Dopingpraktiken. Der Russe, der nun für Katusha fährt, stritt die Vorwürfe ab. "Nein, das ist nicht wahr", sagte er im "Telegraaf".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal