Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Mailand-San Remo wegen Schneefalls verkürzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mailand-San Remo wegen Schneefalls verkürzt

17.03.2013, 13:15 Uhr | dpa

Mailand-San Remo wegen Schneefalls verkürzt. Der Slowake Peter Sagan gibt vor dem Start des verkürzten Rennens Autogramme.

Der Slowake Peter Sagan gibt vor dem Start des verkürzten Rennens Autogramme. (Quelle: dpa)

San Remo (dpa) - Der erste Frühjahrs-Klassiker Mailand-San Remo ist am Sonntag wegen widrigster Witterungsbedingungen um 43 Kilometer verkürzt worden.

Die Organisatoren entschlossen sich, die Passage über den 532 Meter hohen Turchino-Pass wegen Schneeregens und Temperaturen um den Gefrierpunkt zu streichen.

Die Radprofis wurden in Ovada nach 118 Kilometern in Busse verfrachtet. Hinter dem Pass in Arenzano, 137 Kilometer vor dem Ziel, nahmen sie das Rennen wieder auf. Eine sechsköpfige Spitzengruppe wurde mit dem gleichen Vorsprung, den sie sich bis zum Stopp am Fuß des Turchinos herausgefahren hatten, wieder auf die Reise geschickt.

Durch die Reduzierung verminderte sich die Distanz des längsten Eintagesrennens von ursprünglich 298 Kilometer auf 255 Kilometer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal