Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Sagan gewinnt verkürzten Klassiker Gent-Wevelgem

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sagan gewinnt verkürzten Klassiker Gent-Wevelgem

24.03.2013, 18:02 Uhr | dpa

Sagan gewinnt verkürzten Klassiker Gent-Wevelgem. Peter Sagan kam mit den Witterungsbedingungen beim Klassiker Gent-Wevelgem am besten zurecht.

Peter Sagan kam mit den Witterungsbedingungen beim Klassiker Gent-Wevelgem am besten zurecht. (Quelle: dpa)

Wevelgem (dpa) - Der 23-jährige Peter Sagan hat die 75. Auflage von Gent-Wevelgem in eindrucksvoller Manier gewonnen und damit seinen ersten Klassiker-Sieg gefeiert.

Dem Slowaken, der vor einer Woche als Topfavorit bei Mailand-San Remo im Schlussspurt gegen Gerald Ciolek auf Platz zwei den Kürzeren gezogen hatte, machte die Kälte am wenigsten aus. Der Cannondale-Profi siegte auf der verkürzten Strecke als Solist vor dem Slowenen Borut Bozic, der 28 Sekunden später die Ziellinie überquerte.

Zeitgleich Vierter wurde der Deutsch-Australier Heinrich Haussler, der nach langer Durststrecke wieder ein Topergebnis erzielte. Sagan hatte sich vier Kilometer vor dem Ziel aus einer elfköpfigen Spitzengruppe abgesetzt - keiner der Konkurrenten konnte ihm folgen.

Die Strecke des belgischen Klassikers war wegen der Eiseskälte auf 183,6 Kilometer verkürzt worden. Darauf hatten sich der Veranstalter und die Teamleitungen am Morgen geeinigt. Am Start wurden Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gemessen. Trotz des verkürzten Parcours standen aber alle zehn Steigungen, die gefürchteten "Helligen", weiter im Rennprogramm.

Bereits der Klassiker-Auftakt Mailand-San Remo litt am vergangenen Sonntag unter den widrigen Witterungsbedingungen. In Italien war das Rennen um 56 Kilometer verkürzt und der verschneite Turchino-Pass aus dem Programm genommen worden. Cioleks zweitklassiges MTN Qhubeka-Team war beim WorldTour-Rennen Gent-Wevelgem nicht startberechtigt. Der Pulheimer startet in der kommenden Woche bei Drei Tage von Panne.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal