Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Peter Sagan entschuldigt sich bei Hostess für Po-Grabscher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Peter Sagan entschuldigt sich bei Hostess für Po-Grabscher

03.04.2013, 12:55 Uhr | dpa

Peter Sagan entschuldigt sich bei Hostess für Po-Grabscher. Peter Sagan zwickte bei der Siegerehrung einer Hostess in den Hintern.

Peter Sagan zwickte bei der Siegerehrung einer Hostess in den Hintern. (Quelle: dpa)

Brüssel (dpa) - Peter Sagan hat sich am Dienstag für sein anzügliches Verhalten gegenüber einer Hostess nach der Flandern-Radrundfahrt entschuldigt. Der Zweitplatzierte des Rennens hatte bei der Siegerehrung die Hostess Maja Leye unsittlich mit der linken Hand ans Hinterteil gefasst, als diese am Ostersonntag den Sieger Fabian Cancellara küsste. In einer 42 Sekunden langen Videobotschaft gab sich der Slowake nach der Kritik an seiner sexistischen Verhaltensweise geläutert.

Das Bild von der Szene war um die Welt gegangen und hatte dem Sprint-Spezialisten Sagan viel Kritik eingebracht. "Ich habe nie zuvor so etwas gemacht, ich habe einfach nicht nachgedacht", erklärte Sagan in dem Video. "Ich bin so traurig und ich hoffe, dass Maja und alle anderen wissen, wie leid mir das jetzt tut. Ich verspreche, künftig mit mehr Respekt zu handeln." Der 23-Jährige hofft nun, dass die Hostess seine Entschuldigung akzeptiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal