Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Russischer Kaikow nach positivem Test suspendiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Russischer Kaikow nach positivem Test suspendiert

11.04.2013, 16:13 Uhr | dpa

Moskau (dpa) - Der russische Radprofi Waleri Kaikow vom zweitklassigen Rusvelo-Team ist von seinem Arbeitgeber vorläufig suspendiert worden. Das teilte sein Team mit.

Der 24 Jahre alte Bahn-Spezialist war in einem Test außerhalb des Wettkampfes positiv auf eine nur auf dem Schwarzmarkt erhältliche Droge getestet worden. Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hatte im Vormonat zu diesem Präparat eine besondere Warnung herausgegeben. Das Analyseverfahren war im Anti-Doping-Labor in Köln durchgeführt worden. "Wir betreiben eine Null-Toleranz-Politik in Sachen Doping und unterstützen einen sauberen Radsport", hieß es in der Rusvelo-Mitteilung. Der russische Verband wird jetzt ein Verfahren einleiten. Kaikow hat das Recht, die Öffnung der B-Probe zu verlangen.

Einer der Rusvelo-Manager ist der Ex-Profi Sergej Gontschar, der beim T-Mobile-Team in der Nach-Ullrich-Ära 2007 wegen erhöhter Blutwerte entlassen worden war.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal