Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Degenkolb und Martin im Hessenduell

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Degenkolb und Martin im Hessenduell

18.04.2013, 14:23 Uhr | dpa

Degenkolb und Martin im Hessenduell. John Degenkolb will bei seinem Heimrennen durch den Taunus glänzen.

John Degenkolb will bei seinem Heimrennen durch den Taunus glänzen. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) – Ohne den Titelverteidiger, aber mit einer erlesenen Armada der besten deutschen Rennfahrer geht der Radklassiker "Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt" am 1. Mai in seine 52. Auflage.

Vor allem die Lokalmatadoren Tony Martin und John Degenkolb wollen bei ihrem Heimrennen glänzen. "Hier wird sich keiner etwas schenken. Das Rennen ist unheimlich stark besetzt, aber ich habe Luft geholt nach den Klassikern und bin wieder zu 100 Prozent fokussiert", sagte Degenkolb.

Der Profi vom Team Argos-Shimano hatte die rund 200 Kilometer lange Schleife durch den Taunus bereits 2011 gewinnen können. Der Vorjahresvierte Martin (Omega Pharma-Quickstep) hatte zuletzt mit einem Etappensieg bei der Baskenland-Rundfahrt und dem Gewinn der Algarve-Tour geglänzt.

Das hessische Duell zu einem Dreikampf machen möchte der Saison-Überflieger Gerald Ciolek. Mit seinem Sieg beim Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo avancierte er zu einem der Topfavoriten. Nicht am Start ist nach derzeitigem Stand der italienische Titelverteidiger Moreno Moser. Der Neffe der Radsportlegende Francesco Moser wurde von seinem Team Cannondale nur als Reservefahrer nominiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal