Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Wiggins im Pech - Nibali siegtim Trentino

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wiggins im Pech - Nibali siegtim Trentino

19.04.2013, 17:37 Uhr | dpa

Wiggins im Pech - Nibali siegtim Trentino. Vincenzo Nibali hat vom Pech des Briten Wiggins profitiert.

Vincenzo Nibali hat vom Pech des Briten Wiggins profitiert. (Quelle: dpa)

Sega di Ala (dpa) - Der italienische Radprofi Vincenzo Nibali hat den Giro del Trentino gewonnen und dabei vor allem von einem Malheur seines ärgsten Konkurrenten Bradley Wiggins profitiert.

Der britische Tour-de-France-Sieger musste auf der letzten Etappe am Freitag wegen eines Defektes ausgerechnet vor dem Schlussanstieg sein Rad tauschen und konnte die entscheidende Attacke Nibalis hinauf nach Sega die Ala nicht mehr kontern. Tirreno-Adriatico-Sieger Nibali vom Team Astana setzte sich nach 166,8 Kilometern durch und kletterte damit auch in der Gesamtwertung an die Spitze vor Landsmann Mauro Santambrogio (Vini Fantini) und dem Polen Przemyslaw Niemiec (Lampre).

Wiggins, der nach dem Defekt sein Rad frustriert auf die Straße schleuderte und auf den Servicewagen warten musste, kam als Neunter 1:39 Minuten hinter Tagessieger Nibali ins Ziel. In der Gesamtwertung wurde der Sky-Kapitän mit 1:40 Minuten Rückstand Fünfter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal