Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Schneefall: Organisatoren sagen 19. Giro-Etappe ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schneefall: Organisatoren sagen 19. Giro-Etappe ab

24.05.2013, 13:44 Uhr | dpa

Schneefall: Organisatoren sagen 19. Giro-Etappe ab. Das Wetter beim Giro d'Italia ist in diesem Jahr oft sehr schlecht.

Das Wetter beim Giro d'Italia ist in diesem Jahr oft sehr schlecht. (Quelle: dpa)

Ponte di Legno (dpa) - Die 19. Etappe des Giro d'Italia von Ponte di Legno nach Val Martello/Martelltal ist wegen widriger Wetterbedingungen abgesagt worden. Starker Schneefall in den Alpen entlang der 139 Kilometer langen Route lasse die Fahrt nicht zu, teilte der Veranstalter mit.

Wegen Minusgraden auf den Gipfeln wie dem Stilfser Joch hatten die Organisatoren die Strecke bereits geändert. Durch den Wegfall des drittletzten Teilstücks ist der Gesamtsieg dem Italiener Vincenzo Nibali kaum noch zu nehmen. Der Astana-Fahrer liegt mit 4:02 Minuten Vorsprung auf den Australier Cadel Evans komfortabel in Führung.

Wegen des anhaltenden Schlechtwetters ist auch das 20. Teilstück modifiziert worden. Die ursprünglich geplanten Dolomiten-Anstiege Karerpass, Passo San Pellegrino und Passo Giau wurden für Samstag aus dem Programm genommen, wie die Organisatoren mitteilten.

Immerhin sollen die Radprofis auf dem vorletzten Abschnitt der Italien-Rundfahrt, der in Schlanders startet und 210 Kilometer lang quer durch Südtirol führt, die letzten Berge erklommen werden. Nach dem Passo Tre Croci steht auf der entschäften Etappe die Bergankunft bei den Drei Zinnen an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal