Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Veilleux gewinnt Auftakt-Etappe - Martin attackiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Veilleux gewinnt Auftakt-Etappe - Martin attackiert

02.06.2013, 15:36 Uhr | dpa

Veilleux gewinnt Auftakt-Etappe - Martin attackiert. Tony Martin setzte sich auf der ersten Etappe der Dauphiné-Rundfahrt in Szene.

Tony Martin setzte sich auf der ersten Etappe der Dauphiné-Rundfahrt in Szene. (Quelle: dpa)

Champéry (dpa) - Der Kanadier David Veilleux hat die Auftakt-Etappe der Dauphiné-Rundfahrt im Alleingang gewonnen. Die Acht-Etappen-Fahrt gilt neben der Tour de Suisse als Generalprobe für die am 29. Juni beginnende Tour de France.

Beim prominent besetzten Rennen treffen die Tour-Topfavoriten Chris Froome (England) und Alberto Contador (Spanien), die sich auf dem ersten Teilstück über 121 Kilometer rund um Champéry in den Schweizer Alpen noch zurückhielten, aufeinander.

Als eine vierköpfige Spitzengruppe einen rund achtminutigen Vorsprung herausgefahren hatte, machte sich Tony Martin aus dem Fahrerfeld zu einem Solo auf. Nach einer Stunde hatte er seinen Rückstand zu den Führenden auf 2:20 reduziert und seine Absicht unterstrichen, die Dauphiné in erster Linie als hartes Tourtraining zu nutzen. Im Finale ließen aber seine Kräfte nach und er wurde 18 Kilometer vor dem Ziel gestellt.

"Ich werde vor allem an meiner Bergform feilen und will mich vordergründig auf die Tour vorbereiten", hatte der Zeitfahr-Doppelweltmeister vor dem Dauphiné-Start auf seiner Homepage erklärt. Dem Sieg in seiner Spezialdisziplin auf der vierten Etappe über 32,5 Kilometer ist offensichtlich nicht alles untergeordnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal