Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

UCI-Chef will Informationen zu Armstrong weiterreichen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UCI-Chef will Informationen zu Armstrong weiterreichen

06.06.2013, 11:10 Uhr | dpa

UCI-Chef will Informationen zu Armstrong weiterreichen. Pat McQuaid will Unterlagen zum Fall Lance Armstrong weiterreichen.

Pat McQuaid will Unterlagen zum Fall Lance Armstrong weiterreichen. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - UCI-Präsident Pat McQuaid will Verbands-Unterlagen zum Fall Lance Armstrong an die US-Anti-Doping-Agentur USADA und die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA weiterreichen. Das sagte der Chef des Radsportweltverbandes bei einem Hearing vor dem französischen Senat zu.

Noch in dieser Woche soll laut McQuaid mit dem Informationsaustausch begonnen werden. Der umstrittene UCI-Boss, der im September erneut für den Posten kandidieren will, unterstrich zum wiederholten Mal, dass Armstrong durch den Verband keine Sonderbehandlung erfahren hätte. USADA, WADA und andere Anti-Doping-Gremien hatten mehrmals auf deutliche Ungereimtheiten bei den von der UCI beaufsichtigten Anti-Doping-Kontrollen hingewiesen.

Zum Jahresbeginn hatte Armstrong, der nach eigener Aussage und laut UCI niemals positiv getestet worden war, regelmäßigen Doping-Betrug gestanden. Danach wurden ihm alle sieben Tour-de-France- Siege zwischen 1999 und 2005 aberkannt. Außerdem erhielt der inzwischen 41-jährige Texaner eine lebenslange Sperre.

Auslöser der Sanktionen gegen Armstrong waren die USADA- Ermittlungen unter Travis Tygart. "In den kommenden Wochen" werde sich McQuaid nach eigenen Worten mit dem US-Anwalt treffen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal