Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Dauphiné: Samuel Sanchez gewinnt die vorletzte Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sanchez gewinnt Dauphiné-Etappe - Froome vor Gesamtsieg

08.06.2013, 16:14 Uhr | dpa

Dauphiné: Samuel Sanchez gewinnt die vorletzte Etappe. Christopher Froome (r) steht vor dem Gesamt sieg beim Criterium du Dauphine.

Christopher Froome (r) steht vor dem Gesamt sieg beim Criterium du Dauphine. (Quelle: dpa)

Superdevoluy (dpa) - Olympiasieger Samuel Sánchez aus Spanien hat die vorletzte Etappe der Dauphiné-Rundfahrt gewonnen und damit seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Beim schweren Tagesabschnitt von Le Pont-de-Claix nach Superdevoluy über 187,5 Kilometer mit dem Aufstieg nach l'Alpe d'Huez verwies der Radprofi vom Rennstall Euskaltel-Euskadi den Dänen Jakob Fuglsang (Astana) und den Australier Richie Porte (Sky) auf die Ränge zwei und drei.

In der Gesamtwertung verteidigte der Brite Christopher Froome (Sky) souverän das Gelbe Trikot. Hinter ihm rangieren sein Teamkollege Porte (+ 52 Sekunden) und der Australier Michael Rogers (1:37 Minuten/Team Saxo-Tinkoff). Froome ist der Sieg bei der 65. Dauphiné-Rundfahrt kaum noch zu nehmen. Es wäre der dritte Rundfahrt-Sieg seiner Karriere. Der 28-Jährige zählt nach den zuletzt gezeigten Leistungen zu den Top-Favoriten der 100. Tour de France, die am 29. Juni gestartet wird.

Am (morgigen) Sonntag endet die Rundfahrt. Auf die Fahrer wartet noch einmal eine schwere Bergetappe von Sisteron nach Risoul über 155,5 Kilometer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal