Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Haussler nach Sturz schwer verletzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Haussler nach Sturz schwer verletzt

14.06.2013, 10:14 Uhr | dpa

Haussler nach Sturz schwer verletzt. Heinrich Haussler zog sich einen Becken- und Hüftbruch zu.

Heinrich Haussler zog sich einen Becken- und Hüftbruch zu. (Quelle: dpa)

Leuggern (dpa) - Für den deutsch-australischen Radprofi Heinrich Haussler ist die Saison vermutlich zu Ende. Der Fahrer des schweizer Teams IAM Cycling stürzte im Verlauf der 6. Etappe der Tour de Suisse und zog sich dabei einen Becken- und Hüftbruch sowie schwere Prellungen zu.

Zur Beobachtung blieb Haussler nach Mitteilung seines Teams im Krankenhaus von Uster, das er allerdings zum Wochenende wieder verlassen soll. An eine Rückkehr in den Wettkampf ist "frühestens im Herbst" zu rechnen, teilte IAM Cycling mit.

Haussler war Opfer eines Massensturzes im Feld. Auf gerader Strecke waren bei hoher Geschwindigkeit viele Fahrer "wie die Dominosteine" (Haussler) gefallen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal