Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Frank verteidigt Führung bei Tour de Suisse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frank verteidigt Führung bei Tour de Suisse

14.06.2013, 19:01 Uhr | dpa

Frank verteidigt Führung bei Tour de Suisse. Der Schweizer Mathias Frank verteidigte das Gelbe Trikot.

Der Schweizer Mathias Frank verteidigte das Gelbe Trikot. (Quelle: dpa)

La Punt (dpa) - Radprofi Mathias Frank aus der Schweiz hat seine Spitzenposition auf der Königsetappe der Tour de Suisse verteidigt und ist dem Gesamtsieg einen Schritt näher gekommen.

Allerdings führt er vor dem wahrscheinlich entscheidenden Bergzeitfahren nur mit 13 Sekunden vor dem Tagessieger Rui Costa. Der Portugiese sicherte sich den Etappensieg nach 206 Kilometern und drei Bergwertungen in La Punt am Fuß des 2315 Meter hohen Albula-Passes.

Der Vorjahres-Gesamtsieger war Schnellster einer dreiköpfigen Spitzengruppe vor dem Niederländer Bauke Mollema und dem US-Profi Tejay van Garderen. Frank verlor 23 Sekunden auf den Tagessieger und behauptete sein Gelbes Trikot knapp. Die drei Erstplatzierten waren zusammen mit dem Franzosen Thibaut Pinot auch die Ersten auf dem Albula-Pass, bevor es über neun Kilometer bergab Richtung Ziel ging.

Einen Achtungserfolg feierte der Luxemburger Andy Schleck, der mit rund 50 Sekunden Rückstand auf Costa das Ziel erreichte. Der Tour de France-Gewinner von 2010 fährt seit Jahresanfang seiner Form hinterher und zeigt jetzt zwei Wochen vor dem Tour-Start auf Korsika eine leicht steigende Tendenz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal