Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Sky-Team bei der Tour ohne Knees und Uran

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sky-Team bei der Tour ohne Knees und Uran

20.06.2013, 16:02 Uhr | dpa

Sky-Team bei der Tour ohne Knees und Uran. Die Tour wird ohne Christian Knees stattfinden.

Die Tour wird ohne Christian Knees stattfinden. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Das britische Sky-Team mit Topfavorit Chris Froome an der Spitze fährt ohne Christian Knees zu der am 29. Juni beginnenden Tour de France. Der Bonner, der den Giro d'Italia bestritt, fehlt im neunköpfigen Tour-Aufgebot, das bekanntgegeben wurde.

"Es geht nicht um persönliche Stärke, sondern nur darum, wie das Team am besten austariert ist", hatte Knees schon in der Vorwoche erklärt, als er von seiner Nichtberücksichtigung wahrscheinlich noch nichts wusste.

Neben dem Vorjahreszweiten Froome, der den verletzten Toursieger von 2012, Bradley Wiggins, standesgemäß bei der 100. Tour vertreten soll, stehen noch Paris-Nizza-Sieger Richie Porte (Australien) und der Norweger Edvald Boasson Hagen in der ersten Reihe des Superteams. Der Giro-Zweite Rigoberto Uran aus Kolumbien fehlt ebenfalls im Touraufgebot. Er soll offensichtlich mit dem dann wieder genesenen Wiggins bei der Vuelta im September groß auftrumpfen.

Größter Tour-Herausforderer von Froome könnte der nach seiner Dopingsperre nach Frankreich zurückkehrende Spanier Alberto Contador werden. "Die Mannschaft gibt mir großes Vertrauen, ich hätte mit der Zusammenstellung nicht glücklicher sein können", sagte Froome, der mit Wiggins vor dessen Verletzung heftige Auseinandersetzungen um die Hierarchie im Tour-Team auszufechten hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal