Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de France 2013: Mindestens neun deutsche Profis dabei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2013: Mindestens neun deutsche Profis dabei

21.06.2013, 13:34 Uhr | dpa

Tour de France 2013: Mindestens neun deutsche Profis dabei. John Degenkolb soll auf den flachen Etappen um den Sieg mitfahren.

John Degenkolb soll auf den flachen Etappen um den Sieg mitfahren. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Mindestens neun deutsche Radprofis aus vier Mannschaften stehen am 29. Juni in Porto Vecchio auf Korsika am Start der 100. Tour de France.

Die exakte Zusammensetzung der 21 Neuner-Teams stehen am 27. Juni fest, nachdem alle Starter einen Bluttest absolviert haben. Bis zum Wochenbeginn kann es noch Veränderungen in den Teams geben.

Die niederländische Formation Argos-Shimano bietet mit den beiden Topsprintern John Degenkolb (Gera) und Marcel Kittel (Arnstadt) sowie Johannes Fröhlinger (Freiburg) und Simon Geschke (Berlin) vier deutsche Profis auf. Der mit 41 Jahren und neun Monaten älteste Tourprofi Jens Voigt (Berlin) startet an der Seite des Wahlschweizers Andreas Klöden für RadioShack-Leopard aus Luxemburg.

Das belgische Team Omega Pharma Quick-Step schickt den zweifachen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin zu seiner vierten Tour ins Rennen. Der gebürtige Rostocker André Greipel, im Vorjahr dreifacher Etappengewinner, geht für Lotto-Belisol (Belgien) auf die Jagd nach Tagessiegen und wird dabei besonders von Marcel Sieberg (Castrop-Rauxel) protegiert.

Greipel, Degenkolb, Kittel und der Wahlschweizer Martin haben berechtigte Chancen auf Etappensiege (Etappenplan Tour de France 2013).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal