Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rasmussen-Prozess: Kündigung von Rabobank rechtmäßig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rasmussen-Prozess: Kündigung von Rabobank rechtmäßig

25.06.2013, 12:55 Uhr | dpa

Rasmussen-Prozess: Kündigung von Rabobank rechtmäßig. Michael Rasmussen hat den Prozess um seine Kündigung verloren.

Michael Rasmussen hat den Prozess um seine Kündigung verloren. (Quelle: dpa)

Amsterdam (dpa) - Der dänische Ex-Radprofi Michael Rasmussen ist nach einem Gerichtsurteil zurecht während der Tour de France 2007 fristlos vom Rabobank-Rennstall entlassen worden.

Ein Gericht in Arnheim gab seinem früherem Arbeitgeber im Berufungsverfahren Recht. Der Däne muss nun den größten Teil von 700 000 Euro Schadenersatz, die ihm 2008 in erster Instanz zugesprochen worden waren, zurückbezahlen.

Rabobank hatte Rasmussen als Führenden und wohl auch sicheren Sieger der Tour 2007 wenige Tage vor dem Ende aus dem Rennen genommen. Der Däne hatte falsche Angaben über seinen Aufenthaltsort, den sogenannten Whereabouts, gemacht und insgesamt vier Verwarnungen erhalten. Im Juli 2008 war er schließlich rückwirkend zum 25. Juli 2007 für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt worden.

Der Ex-Profi hatte gegen das erste Urteil Berufung eingelegt und rund 5,6 Millionen Euro Schadenersatz gefordert. Nach seiner Aussage wusste die Mannschaftsleitung von seinem Betrug. Das hatte auch der damalige Team-Arzt Jan-Paul Van Mantgem vor Gericht bestätigt. Der Aussage folgte das Gericht nun nicht. Rabobank habe glaubhaft gemacht, dass das Team erst in der letzten Woche des Rennens von Rasmussens Verfehlungen erfahren hatte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal