Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Zahlen zur 100. Tour de France

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zahlen zur 100. Tour de France

15.07.2013, 10:04 Uhr | dpa

Porto Vecchio (dpa) - Am Samstag startet die Tour de France zum 100. Mal. Die Nachrichtenagentur dpa hat zum Anlass des Jubiläums Zahlen über das bedeutendste Radrennen der Welt, das diesmal auf Korsika in Porto Vecchio beginnt, zusammengestellt:

426 678 Kilometer wurden bisher in 99. Ausgaben zurückgelegt. Das ist länger als die Distanz zwischen Erde und Mond.

14 798 Radprofis waren am Start, 8357 kamen bis ins Ziel. Diesmal sind zehn deutsche Profis mit von der Partie.

471 Kilometer war die längste, je gefahrene Etappe von Nantes nach Paris (1903 und 1904)

254 Träger des Gelben Trikots gab es bisher, von Eugène Christophe (Frankreich) bis Bradley Wiggins (Großbritannien).

19 Mal startete die Tour im Ausland, dreimal in Deutschland: 1965 in Köln, 1980 in Frankfurt und 1987 in (West-) Berlin

2 023 300 Euro werden an Preisgeld verteilt. Der Gesamtsieger erhält 450 000 Euro, jeder Etappengewinner 8000 Euro, der 20. noch 200 Euro. Von Platz 91 an gibt es für jeden Fahrer, der in Paris ankommt, noch 400 Euro.

4500 Personen umfasst in diesem Jahr der Tour-Tross, bestehend aus Mitgliedern der Sportgruppen, Organisation, Teilnehmern der Werbekarawane und Medienvertretern.

14 000 Gendarmen sind im Einsatz. Ständig dabei: Die 47 Motorrad-Polizisten der Präsidentengarde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal