Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Jurgen van den Broeck bricht Tour de France 2013 nach Sturz ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de France 2013: Jurgen van den Broeck muss aufgeben

05.07.2013, 10:10 Uhr | dpa

Jurgen van den Broeck bricht Tour de France 2013 nach Sturz ab. Jurgen van den Broeck musste bei der Tour de France aufgeben.

Jurgen van den Broeck musste bei der Tour de France aufgeben. (Quelle: dpa)

Montpellier (dpa) - Nach seinem Sturz vom Vortag ist Jurgen van den Broeck, Co-Kapitän in André Greipels Lotto-Team, bei der Tour de France ausgestiegen. Der Belgier klagte über Kniebeschwerden und trat erst gar nicht mehr zum Start der sechsten Etappe an.

Damit muss van den Broeck - 2010 noch Gesamtfünfter der Frankreich-Rundfahrt - bereits zum zweiten Mal in drei Jahren wegen eines Sturzes aufgeben. 2011 war er auf der Abfahrt des Col du Perthus schwer gestürzt. "Es war eine Menge Flüssigkeit in seinem Knie. Wir haben einiges abgesaugt. Jurgen hat einen Versuch auf der Rolle unternommen, aber das hat nicht funktioniert", sagte Teamarzt Jan Mathieu. Van den Broeck war am Mittwoch beim Massensturz kurz vor dem Ziel in Marseille zu Fall gekommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal