Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tour de France 2013: 9. Etappe wird anstrengende Kletterpartie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

9. Tour-Etappe: Schwere Bergetappe in den Pyrenäen

07.07.2013, 11:04 Uhr | dpa

Tour de France 2013: 9. Etappe wird anstrengende Kletterpartie. Die 9.

Die 9. (Quelle: dpa)

Albi (dpa) - Das Fahrerfeld der Tour de France 2013 erwartet am Sonntag eine anstrengende Kletterpartie. Auf der neunten Etappe über 168,5 Kilometer von Saint Girons nach Bagnères de Bigorre gilt es fünf Pyrenäenpässe, darunter vier Anstiege der ersten Kategorie, zu überwinden.

Der bekannteste Gipfel ist der 1569 Meter hohe Col de Peyresourde. Der Tag ist vor allem etwas für all jene Profis, die ein Auge auf das rot gepunktete Trikot des besten Kletterers haben. Die Favoriten auf den Gesamtsieg werden sich dagegen nach dem schweren Pyrenäenkampf des Vortags lediglich belauern. Vom Gipfel des letzten Anstiegs des Tages, dem La Hourquette de Ancizan (1564 m), sind es noch 30,5 Kilometer bis ins Ziel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017