Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

15. Tour-Etappe: Attacken auf dem Mont Ventoux

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

15. Tour-Etappe: Attacken auf dem Mont Ventoux

13.07.2013, 17:31 Uhr | dpa

15. Tour-Etappe: Attacken auf dem Mont Ventoux. Die 15.

Die 15. (Quelle: dpa)

Lyon (dpa) - Mit der zweiten Bergankunft beginnt am Sonntag bei der 100. Tour de France die entscheidende Phase im Kampf um das Gelbe Trikot. Die 15. Etappe ist mit 242,5 Kilometern das längste Teilstück der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt und endet auf dem gefürchteten Mont Ventoux.

Auch die lange Anfahrt auf den 20,8 Kilometer langen Schlussanstieg ist alles andere als flach. Zuvor muss das Fahrerfeld schon drei Anstiege der vierten und einen Berg der dritten Kategorie bewältigen. Erwartet werden zahlreiche Attacken auf den Gesamtführenden Christopher Froome aus Großbritannien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal