Sie sind hier: Home > Sport > Radsport >

17. Etappe: Zweites Zeitfahren etwas für Kletterer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

17. Etappe: Zweites Zeitfahren etwas für Kletterer

16.07.2013, 18:53 Uhr | dpa

17. Etappe: Zweites Zeitfahren etwas für Kletterer. Die 17.

Die 17. (Quelle: dpa)

Gap (dpa) - Die 17. Etappe der Jubiläums-Tour, ein Zeitfahren über 32 Kilometer von Chorges nach Embrun, ist mehr etwas für Bergfahrer als für die Spezialisten im Kampf gegen die Uhr. Auch deshalb rechnet sich Doppel-Weltmeister Tony Martin am Mittwoch keinerlei Chancen aus.

"Das wäre, als wenn ich Ansprüche auf einen Etappensieg in L'Alpe d'Huez stellen würde", hatte der Sieger des Tour-Zeitfahrens von Saint Mont-Michel erklärt. Der Mann im Gelben Trikot, Christopher Froome, dürfte alle Voraussetzungen erfüllen, um im Ziel der 17. Etappe seinen dritten Tageserfolg bei der Tour 2013 einzufahren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017