Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rudolf Scharping zeigt sich wenig überrascht über Dopingbericht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Scharping über Dopingbericht: "Verseuchtes Jahrzehnt"

24.07.2013, 16:21 Uhr | dpa

Rudolf Scharping zeigt sich wenig überrascht über Dopingbericht. Rudolf Scharping hat sich über den Bericht über die Doping-Praktiken der Vergangenheit nicht überrascht gezeigt.

Rudolf Scharping hat sich über den Bericht über die Doping-Praktiken der Vergangenheit nicht überrascht gezeigt. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Rad-Verbandspräsident Rudolf Scharping hat sich von dem Untersuchungsbericht des französischen Senats zu den Doping-Praktiken in der Vergangenheit nicht überrascht gezeigt.

"Die jüngsten Meldungen aus Paris sind ein weiterer Beleg für das verseuchte Jahrzehnt und sind nach heutigem Wissensstand nicht sonderlich überraschend. Für die Gegenwart und die Zukunft des Radsports hat dies keine Bedeutung wie zuletzt das Abschneiden und das Verhalten der deutschen Radsportler während der Tour de France gezeigt haben", teilte Scharping in einer Pressemitteilung des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) mit.

In dem Untersuchungsbericht, der insbesondere über Dopingpraktiken bei der Tour 1998 aufklärte, tauchten unter anderem die Namen Jan Ullrich, Erik Zabel, Marco Pantani und weitere Ex-Stars auf. Zu Einzelheiten und Namen will sich der Verbandspräsident gegebenenfalls äußern, wenn ihm der Bericht im Detail vorliegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal