Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

UCI schließt nachträgliche Disziplinarverfahren aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UCI schließt nachträgliche Disziplinarverfahren aus

25.07.2013, 11:08 Uhr | dpa

UCI schließt nachträgliche Disziplinarverfahren aus. Der Radsport-Weltverband UCI hat eine Änderung der Siegerlisten der Tour de France ausgeschlossen.

Der Radsport-Weltverband UCI hat eine Änderung der Siegerlisten der Tour de France ausgeschlossen. (Quelle: dpa)

Aigle (dpa) - Die Siegerlisten werden trotz der Doping-Enthüllungen aus Frankreich nicht erneut umgeschrieben.

Der Radsport-Weltverband UCI hat nach der Veröffentlichung des Anti-Doping-Berichts des französischen Senats nachträgliche Disziplinarverfahren gegen die betroffenen Fahrer wie 98er-Toursieger Marco Pantani oder Jan Ullrich ausgeschlossen. Vielmehr kritisierte die UCI die französische Behörde für die Offenlegung der Namen.

"Die nachträglichen Tests der Tour-Teilnehmer von 1998 wurden vom französischen Labor aus wissenschaftlichen Zwecken durchgeführt und entsprachen nicht den Standards für Anti-Doping-Analysen. Außerdem wurden die Grundsätze der Anonymität und die vorherige Zustimmung der Fahrer zu wissenschaftlichen Zwecken nicht eingehalten", monierte die UCI in einer Stellungnahme. Es seien auch keine B-Proben verfügbar. Diese Ergebnisse könnten daher nicht als gültiger Beweis in Disziplinarverfahren hinzugezogen werden.

In dem Bericht der Anti-Doping-Kommission waren zahlreichen Radprofis, unter anderem Jan Ullrich, dem 98er Toursieger Marco Pantani, Erik Zabel und Ex-Weltmeistern wie Mario Cipollini oder Laurent Jalabert positive EPO-Proben von der Tour de France 1998 zugewiesen worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal