Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Polen-Rundfahrt: Wiggins mit Comeback - Weening siegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Polen-Rundfahrt: Wiggins mit Comeback - Weening siegt

04.08.2013, 11:47 Uhr | dpa

Polen-Rundfahrt: Wiggins mit Comeback - Weening siegt. Bradley Wiggins gewann das Einzelzeitfahren der Polen-Rundfahrt.

Bradley Wiggins gewann das Einzelzeitfahren der Polen-Rundfahrt. (Quelle: dpa)

Krakau (dpa) - Der britische Olympiasieger Bradley Wiggins hat mit seinem Sieg im Zeitfahren der Polen-Radrundfahrt ein gelungenes Comeback nach mehrwöchiger Verletzungspause gefeiert. Der Gesamtsieg ging erstmals an Pieter Weening.

Der Niederländer katapultierte sich auf dem Schlussabschnitt noch vom fünften Platz an die Spitze und entriss dem Franzosen Christophe Riblon die Führungsposition. "Eine World-Tour-Rundfahrt zu gewinnen, ist etwas ganz Besonderes. Das ist ein großer Sieg für mich", sagte der 32 Jahre alte Niederländer nach seinem ersten Erfolg bei einer Mehretappenfahrt.

Das abschließende Zeitfahren über 37 Kilometer von Wieliczka nach Krakau hatte dem Gesamtsieger vom Profil her in die Karten gespielt. Im Kampf gegen die Uhr konnte er als sechstbester Zeitfahrer jedoch Bradley Wiggins nicht gefährden. Der 33-jährige Brite, der in dieser Saison bisher enttäuschte, absolvierte die wellige Strecke in 46:36 Minuten und war damit 56 Sekunden schneller als der viermalige Schweizer Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara.

Bester Deutscher auf dem Zeitfahr-Parcours war der im Schweizer Kreuzlingen wohnende Dominik Nerz auf Rang acht. Damit verbesserte sich der BMC-Profi noch auf Rang 13 der Gesamtwertung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal