Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Wiggins verliert Zeitfahren der Eneco-Tour

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Wiggins verliert Zeitfahren der Eneco-Tour

16.08.2013, 18:13 Uhr | dpa

Wiggins verliert Zeitfahren der Eneco-Tour. Der Franzose Sylvain Chavanel holte sich den Sieg im Zeitfahren der Eneco-Tour.

Der Franzose Sylvain Chavanel holte sich den Sieg im Zeitfahren der Eneco-Tour. (Quelle: dpa)

Sittard (dpa) - Zeitfahr-Olympiasieger Bradley Wiggins hat in seiner Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften in seiner Spezialdisziplin einen Rückschlag erlitten.

Beim 13,2 Kilometer langen Zeitfahren der Eneco-Rundfahrt verpasste der Brite in 16:13 Minuten den angestrebten Tagessieg und landete auf einem enttäuschenden fünften Rang. In Sittard in den Niederlanden holte sich am Freitag der Franzose Sylvain Chavanel den Sieg in 16:04 Minuten. Die Führung im Gesamtklassement verteidigte Vorjahressieger Lars Boom aus den Niederlanden, der in Sittard auf Rang zehn fuhr.

Der Tour-de-France-Sieger von 2012, der in diesem Jahr in Frankreich wegen Verletzung fehlte, hat das WM-Zeitfahren am 25. September in Florenz zu seinem wichtigsten Saisonrennen erklärt. Zuletzt hatte Wiggins souverän das Zeitfahren der Polen-Rundfahrt gewonnen. Bei den Titelkämpfen will der 33-Jährige Titelverteidiger Tony Martin und den vierfachen Weltmeister Fabian Cancellara schlagen.

Der vierfache Tour-Etappensieger Marcel Kittel trat am Freitag zur fünften Etappe nicht mehr an. Der 25-jährige Thüringer stieg wegen einer Erkältung aus, wie er via Twitter bekanntgab.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017