Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Deutsche peilen Sieg bei Cyclassics in Hamburg an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Deutsche peilen Sieg bei Cyclassics in Hamburg an

22.08.2013, 14:48 Uhr | dpa

Deutsche peilen Sieg bei Cyclassics in Hamburg an. John Degenkolb will die Hamburg Cyclassics gewinnen.

John Degenkolb will die Hamburg Cyclassics gewinnen. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Die deutschen Radprofis wollen den ersten Sieg bei den Cyclassics in Hamburg seit mehr als zehn Jahren einfahren. "Das Ziel wird sein, das Rennen zu gewinnen", sagte Profi John Degenkolb vom Team Argos-Shimano in Hamburg.

Auch André Greipel mit seinem Lotto-Team habe gute Chancen, sagte Rennleiter Roland Hofer. Vermutlich laufe es auf einen Massensprint am Zieleinlauf auf der Mönckebergstraße hinaus. Der Top-Sprinter und viermalige Etappensieger der vergangenen Tour de France, Marcel Kittel, musste hingegen wegen einer Erkältung absagen.

Insgesamt gehen bei dem Rennen am Sonntag mehr als 160 Radprofis an den Start. Die Cyclassics sind das einzige deutsche WorldTour-Rennen. Als bislang letzter deutscher Sieger ging 2001 Erik Zabel über die Ziellinie. Zabel war bis Ende Juli auch Sportdirektor der Cyclassics gewesen. Nach seinem umfangreichen Doping-Geständnis legte er den Posten nieder. "Die Tür für Herrn Zabel ist aber nicht zu, sie ist angelehnt", erklärte Frank Bertling, Veranstalter der Cyclassics. Wenn Zabel aktiv an der Aufklärung mitarbeite, müsse er wieder eine Chance bekommen.

Neben den Profis werden auch bis zu 22 000 Amateure bei Jedermann-Rennen über 55, 100 oder 155 Kilometer erwartet. Zudem wollen sich Prominente auf das Rad schwingen, unter anderem Schwimmer Markus Deibler.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal