Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

    Deutsches Mountainbike-Quartett holt WM-Bronze

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Radsport  

    Deutsches Mountainbike-Quartett holt WM-Bronze

    28.08.2013, 18:32 Uhr | dpa

    Deutsches Mountainbike-Quartett holt WM-Bronze. Der Italiener Marco Aurelio Fontana fährt den Sieg für das italienische Team ein.

    Der Italiener Marco Aurelio Fontana fährt den Sieg für das italienische Team ein. (Quelle: dpa)

    Pietermaritzburg (dpa) - Auch ohne Olympiasiegerin Sabine Spitz hat das deutsche Staffel-Quartett zum Auftakt der Mountainbike-WM im südafrikanischen Pietermaritzburg überraschend Bronze gewonnen. Die Italiener verteidigten ihren Titel aus dem Vorjahr im Sprint vor Frankreich erfolgreich.

    Sabine Spitz musste nach ihrem Trainingssturz vom Dienstag kurzfristig durch Hanna Klein ersetzt werden. Damit waren die deutschen Medaillenhoffnungen deutlich gesunken. Doch die Deutschen schafften dennoch die Überraschung. U23-Fahrer Markus Schulte-Lünzum (Haltern) bot als Startfahrer eine solide Vorstellung und wechselte in der Verfolgergruppe 22 Sekunden hinter dem Olympia-Dritten Marco Fontana (Italien) auf Junior Georg Egger.

    Dieser hielt seine Position und wechselte auf Hanna Klein, die zum ersten Staffeleinsatz ihrer Karriere kam. Die Freiburgerin wechselte an siebter Position auf Schlussfahrer Manuel Fumic. Der Kirchheimer fuhr zum Schweizer Ralph Näf auf und wartete auf einen günstigen Augenblick für den Überholvorgang. "Ich habe mir genau überlegt, wo ich vorbei gehe. Als ich angegriffen habe, konnte Ralph nicht mehr reagieren", sagte Fumic, der den Bronze-Gewinn perfekt machte.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Anzeige
    Biermann über den Gipfelsturm 
    "Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

    Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

    "So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
    Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

    Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

    Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
    Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

    Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



    Anzeige
    shopping-portal