Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Vuelta: Nibali behauptet Rotes Trikot - Gilbert siegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Vuelta: Nibali behauptet Rotes Trikot - Gilbert siegt

05.09.2013, 18:23 Uhr | dpa

Vuelta: Nibali behauptet Rotes Trikot - Gilbert siegt. Vincenzo Nibali fährt bei der Vuelta weiter im Roten Trikot.

Vincenzo Nibali fährt bei der Vuelta weiter im Roten Trikot. (Quelle: dpa)

Tarragona (dpa) - Der italienische Radprofi Vincenzo Nibali hat sein Rotes Trikot als Spitzenreiter der 68. Spanien-Rundfahrt auf der 12. Etappe mühelos verteidigt.

Einen Tag nach dem Zeitfahren von Tarragona kam der Giro d'Italia-Gewinner zeitgleich mit dem Tagessieger Philippe Gilbert ins Ziel. In Tarragona siegte der Weltmeister aus Belgien im Massensprint nach 164 Kilometern vor dem Norweger Edvald Boasson Hagen und feierte drei Wochen vor den Titelkämpfen in Florenz seinen ersten Saisonerfolg. Nibali führt das Gesamtklassement mit 31 Sekunden vor dem Iren Nicolas Roche an.

Der Tagesabschnitt, der ans Mittelmeer führte, war lange geprägt von einer dreiköpfigen Spitzengruppe. Das Ausreißer-Trio wurde auf dem weitaus flachen Parcours mit nur einer kleinen Bergwertung vom Feld aber 19 Kilometer vor dem Ziel gestellt.

15 Kilometer vor dem Ziel hatte Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin, der am Vortag in seiner Spezialdisziplin mit Rang zwei hinter Fabian Cancellara zufrieden sein musste, eine überraschende Attacke lanciert. Aber auch diesmal klappte es nicht mit dem Tagessieg, seine Solofahrt war nach 3000 Metern beendet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal