Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Ratto gewinnt 14. Vuelta-Etappe - Nibali Spitzenreiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Ratto gewinnt 14. Vuelta-Etappe - Nibali Spitzenreiter

07.09.2013, 18:14 Uhr | dpa

Ratto gewinnt 14. Vuelta-Etappe - Nibali Spitzenreiter. Daniele Ratto sicherte sich den Tagessieg.

Daniele Ratto sicherte sich den Tagessieg. (Quelle: dpa)

Andorra (dpa) - Der Italiener Daniele Ratto hat sich nach einer Solo-Fahrt den Tagessieg auf dem 14. Teilstück der Spanien-Rundfahrt gesichert.

Der 23 Jahre alte Radprofi des Teams Cannondale verwies bei Regen und Kälte auf der 155 Kilometer langen Bergetappe von Baga nach Andorra den Gesamtführenden Vincenzo Nibali (Italien) auf Rang zwei. Am Ende hatte Ratto rund vier Minuten Vorsprung. Rang drei ging an den US-Amerikaner Christopher Horner (RadioShack), der zwei Sekunden nach Nibali über die Ziellinie fuhr. Für Ratto war es der erste Sieg bei einer der drei großen Landesrundfahrten.

Die Gesamtwertung führt weiter Giro-Sieger Nibali an. Im Kampf um das Rote Trikot hat der Astana-Fahrer nun 50 Sekunden Vorsprung auf Horner und 1:42 Minuten auf den Spanier Alejandro Valverde (Movistar). Der bisherige Zweite Nicolas Roche (Irland/Saxo-Tinkoff) verlor auf dem 7,2 Kilometer langen Schlussanstieg mit durchschnittlich acht Prozent Steigung viel Zeit. Bester Deutscher in der Gesamtwertung ist Dominik Nerz. Der in Kreuzlingen (Schweiz) lebende BMC-Profi verbesserte sich von Rang 17 auf Position 13.

Am Sonntag wartet eine weitere schwere Bergetappe von Andorra nach Peyragudes über 225 Kilometer auf die Fahrer. Der Schlussanstieg ist 16,7 Kilometer lang und weist eine maximale Steigung von 13,33 Prozent auf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal