Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rad-Weltmeisterin Ina-Yoko Teutenberg tritt zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Rad-Weltmeisterin Ina-Yoko Teutenberg tritt zurück

18.10.2013, 15:04 Uhr | dpa

Rad-Weltmeisterin Ina-Yoko Teutenberg tritt zurück. Radsportlerin Ina Yoko-Teutenberg hat nach einer fast komplett verpassten Saison ihren Rücktritt erklärt.

Radsportlerin Ina Yoko-Teutenberg hat nach einer fast komplett verpassten Saison ihren Rücktritt erklärt. Foto: Peter Kneffel. (Quelle: dpa)

Mettmann (dpa) - Die frühere Straßenrad-Weltmeisterin Ina-Yoko Teutenberg hat am Donnerstag ihren Rücktritt vom aktiven Radsport erklärt.

Die 39-Jährige hatte in diesem Jahr aufgrund eines schweren Sturzes im Frühjahr und einer damit verbundenen Gehirnerschütterung fast die komplette Saison verpasst. "Das ist natürlich nicht der Weg aus dem Radsport, den ich mir gewünscht hatte. Aber ich habe entschieden, es ist jetzt Zeit für den Rücktritt. Ich schaue auf das Leben nach dem Rennsport und suche eine neue Herausforderung", sagte Teutenberg in einer Pressemitteilung ihres US-amerikanischen Teams Specialized-Lululemon.

Die zweimalige deutsche Meisterin gehörte fast 20 Jahre zur Spitze der deutschen Straßenradsportlerinnen und glänzte in ihrer Karriere immer wieder als Sprinterin. Bei der WM 2011 in Kopenhagen holte Teutenberg die Bronzemedaille im Straßenrennen. Ein Jahr später bei den Olympischen Spielen in London verpasste Teutenberg als Vierte die Podestplätze nur knapp. Insgesamt stehen mehr als 200 Siege in ihrer Vita. Ihr letzter großer Erfolg war 2012 bei der Weltmeisterschaft in den Niederlanden die Goldmedaille im Mannschaftzeitfahren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal