Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radprofi Martin erfolgreich an der Hand operiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Radprofi Martin erfolgreich an der Hand operiert

29.10.2013, 15:01 Uhr | dpa

Radprofi Martin erfolgreich an der Hand operiert. Tony Martin soll am Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Tony Martin soll am Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen werden. Foto: Claudio Giovannini. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der dreifache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ist am Montag erfolgreich am Kahnbein in der linken Hand operiert worden. Dem 28 Jahre alten Radprofi war ein Bruch gerichtet worden, den er sich bei einem Sturz bei der Tour de France 2012 zugezogen hatte.

Ihm war ein Stück seines Beckenkamms in die Hand eingesetzt worden. Martin rechnet mit einer Zwangspause von etwa sechs Wochen. "So, alles gut überstanden. Die OP ist gelaufen und zum Glück so, wie wir uns das vorgestellt haben. Es konnte geschraubt werden und morgen wird die Gipsschiene angepasst" schrieb der Wahlschweizer auf seiner Internatseite. Am Mittwoch soll Martin aus dem Krankenhaus entlassen werden.

"Nach acht bis zwölf Wochen ist bei einem normalen Patienten das Gröbste überstanden. Weil bei Profisportlern der Stoffwechsel etwas anders läuft, habe ich aber Aussicht darauf, schon etwas eher wieder richtig zupacken zu können", meinte er weiter. "Wahrscheinlich werde ich auch noch eine extra Manschette fürs Zeitfahrrad bekommen, damit ich nach meiner trainingsfreien Zeit bald wieder auf die Rolle kann."

Nach seinem folgenschweren Sturz zum Auftakt der Tour 2012 hatte er noch bis zum ersten Einzelzeitfahren durchgehalten. Danach gab er das Rennen auf und bereitete sich auf die Olympischen Spiele in London vor, wo er im Zeitfahren Silber hinter Bradley Wiggins holte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal