Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Olympiasiegerin Vogel unterstreicht Top-Form

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Olympiasiegerin Vogel unterstreicht Top-Form

07.12.2013, 11:58 Uhr | dpa

Olympiasiegerin Vogel unterstreicht Top-Form. Kristina Vogel in Aktion.

Kristina Vogel in Aktion. Foto: Michael Deines. (Quelle: dpa)

Aguascalientes (dpa) - Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist nicht zu stoppen und strebt wie schon Anfang November beim Weltcup in Manchester den Hattrick an.

Nach dem Erfolg im Teamsprint zum Auftakt siegte die 23-Jährige aus Erfurt im mexikanischen Aguascalientes auch im Keirin-Wettbewerb und feierte ihren fünften Weltcup-Sieg in Serie.

"Kristina beherrschte die Konkurrenz in allen Läufen", sagte Bundestrainer Detlef Uibel nach dem insgesamt zehnten Weltcup-Sieg seiner Vorzeige-Athletin. Vogel setzte sich im Keirin-Finale gegen Wai-Sze Lee aus Hongkong und Rebecca James aus Großbritannien durch. An diesem Samstag winkt bereits der nächste Erfolg im Sprint.

Im 500-Meter-Zeitfahren belegte Miriam Welte aus Otterbach den zweiten Platz. Die Teamsprint-Olympiasiegerin verbesserte ihren eigenen deutschen Rekord auf 33,062 Sekunden. Der Sieg ging an Anna Meares aus Australien, die in 32,836 Sekunden als erste Frau unter 33 Sekunden blieb. Ernüchternd verlief das Männer-Sprint-Turnier beim Sieg des Australiers Matthew Glaetzer dagegen für den Geraer Robert Förstemann. Nachdem Förstemann den angepeilten Weltrekord (9,573 Sekunden) klar verpasst hatte, schied er bereits im Achtelfinale aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal