Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Ex-Weltmeister Rogers weist Doping-Verdacht zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Ex-Weltmeister Rogers weist Doping-Verdacht zurück

20.12.2013, 15:51 Uhr | dpa

Ex-Weltmeister Rogers weist Doping-Verdacht zurück. Michael Rogers weist Doping-Verdacht erneut zurück.

Michael Rogers weist Doping-Verdacht erneut zurück. Foto: Christophe Karaba. (Quelle: dpa)

Melbourne (dpa) - Der frühere Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers hat nach seiner positiven A-Probe Doping erneut bestritten.

Der australische Radprofi führte den auffälligen Test ein weiteres Mal auf verunreinigte Lebensmittel zurück, die er zuvor bei der Peking-Rundfahrt in China zu sich genommen haben müsse. Rogers war nach seinem Sieg beim Japan-Cup am 20. Oktober positiv auf das muskelbildende Mittel Clenbuterol getestet worden. Der australische Rad-Verband will Rogers zur maximal möglichen Sperre von zwei Jahren verurteilen, sollte er schuldig sein. Die Öffnung der B-Probe steht noch aus.

"Meines Wissens nach haben die Welt-Anti-Doping-Agentur und andere Anti-Doping-Behörden anerkannt, dass mit Clenbuterol verunreinigte Nahrung ein ernstes Problem in China ist", erklärte Rogers. Er habe niemals wissentlich Clenbuterol genommen, beteuerte der Teamgefährte des zweimaligen Tour-de-France-Siegers Alberto Contador. Auch der Spanier vom Saxo-Tinkoff-Rennstall war 2010 positiv auf Clenbuterol getestet worden. Eine Sperre konnte Contador, der die Probe auf den Verzehr eines verunreinigten Steaks zurückgeführt hatte, aber nicht umgehen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS sperrte ihn für zwei Jahre.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal