Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Fernando Alonso will Radsport technisch revolutionieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel-1-Pilot hat große Pläne  

Alonso will Radsport technisch revolutionieren

22.12.2013, 13:26 Uhr | sid

Fernando Alonso will Radsport technisch revolutionieren. Formel 1-Star Fernando Alonso ist ein leidenschaftlicher Radsportler. (Quelle: imago/Sven Simon)

Formel 1-Star Fernando Alonso ist ein leidenschaftlicher Radsportler. (Quelle: Sven Simon/imago)

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat bei seinem Einstieg in den Radsport mit einem eigenen Team große Pläne.

Während eines Treffens in Madrid mit Brian Cookson, dem neuen Präsidenten des Radsport-Weltverbandes UCI, sprach sich der spanische Ferrari-Pilot dafür aus, den Sport analog zur Königsklasse des Motorsports technisch zu revolutionieren und auf einen neuen Stand zu heben.

Weiteres Treffen geplant

"In der Formel 1 erhalten wir 10.000 Parameter in einer Sekunde, im Radsport sind es nur fünf in fünf Sekunden", sagte Alonso. Der Spanier brachte Cookson auch über seine Pläne zur Gründung eines eigenen Radrennstalls ab der Saison 2015 auf den aktuellen Stand.

Cookson zeigte sich von den Plänen einer technischen Aufrüstung des Radsports durchaus angetan. Der Brite, der seit September UCI-Präsident ist, verständigte sich mit Alonso darauf, die Vorschläge bei einem weiteren Treffen Mitte des Jahres intensiver zu besprechen.

Contador und Sagan auf dem Zettel

Fernando Alonso wollte eigentlich schon 2014 in den Radsport einsteigen. Im September war jedoch die Übernahme des finanziell angeschlagenen spanischen Radrennstalls Euskaltel-Euskadi durch den begeisterten Hobby-Radler Alonso an Differenzen in Detailfragen gescheitert.

Für sein Projekt soll der Asturier angeblich große Namen wie den zweimaligen Tour-de-France-Sieger Alberto Contador oder Sprintstar Peter Sagan auf dem Zettel haben. "Contador hat noch zwei Jahre Vertrag. Wir müssen schauen, wer Ende 2014 auf dem Markt ist. Die Liste wird nicht sehr lang sein, aber wir haben bereits erste Gespräche mit Fahrern geführt", sagte Alonso.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal