Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Cancellara will Weltrekord knacken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Cancellara will Weltrekord knacken

24.12.2013, 13:42 Uhr | dpa

Cancellara will Weltrekord knacken. Fabian Cancellara will den Stundenrekord brechen.

Fabian Cancellara will den Stundenrekord brechen. Foto: Claudio Giovannini. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara aus der Schweiz nimmt im kommenden Jahr den Stunden-Weltrekord auf der Bahn ins Visier

Nach den Frühjahrs-Klassikern könnte Ende April ein geeigneter Termin sein, bestätigte Luca Guercilena, Teamchef in Cancellaras Trek Factory Racing-Mannschaft, der Internetplattform cyclingnews.

"Wir hoffen einen Zeitraum im Jahr zu finden, in dem Fabian 100 Prozent Topform von der Straße auf die Bahn übertragen kann. Man braucht mindestens 15 Tage, um sich für eine Rekordfahrt an die Bahn zu gewöhnen", sagte Guercilena. Die Frühjahrs-Klassiker sind für Cancellara in jedem Jahr die Saisonhöhepunkte. In diesem Jahr gewann der 32-Jährige zum dritten Mal Paris-Roubaix sowie die Flandern-Rundfahrt.

Stattfinden könnte der Weltrekordversuch in Valencia, wo Cancellara vor einigen Tagen Tests mit speziellem Material fuhr, oder im mexikanischen Aguascalientes. Die Bestmarke hält seit dem 19. Juli 2005 Ondrej Sosenka mit 49,700 Kilometern. Der nicht mehr aktive tschechische Radprofi wurde 2008 wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal