Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Ex-Radprofi Bjarne Riis war nach neuen Dopingvorwürfen depressiv

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Alles hing in der Luft"  

Ex-Radprofi Riis war nach neuen Dopingvorwürfen depressiv

08.01.2014, 15:33 Uhr | dpa

Ex-Radprofi Bjarne Riis war nach neuen Dopingvorwürfen depressiv. Nach neuen Dopingvorwürfen: Bjarne Riis litt an Depressionen.  (Quelle: imago/Alterphotos)

Nach neuen Dopingvorwürfen: Bjarne Riis litt an Depressionen. (Quelle: Alterphotos/imago)

Der frühere Radprofi Bjarne Riis hat nach neuen Dopingvorwürfen gegen sein Team im vorigen Jahr an Depressionen gelitten. "Es gab Zeiten, in denen ich keine Entscheidungen treffen konnte. Alles hing in der Luft", sagte der 49 Jahre alte Däne. "Man kann sich nicht konzentrieren, man kann eigentlich gar nicht viel."

Zu Dopingvorwürfen nahm Riis in der Dokumentation nicht Stellung. "Ich habe denen, die es wissen müssen, gesagt, was gesagt werden muss und was ich weiß."

Riis' Frau und sein ältester Sohn erinnern sich in dem Fernsehbeitrag, wie sie versuchten, dem 49-Jährigen in seiner depressiven Phase zu helfen und ihn bis wenige Wochen vor der Tour de France 2013 aus dem Licht der Öffentlichkeit herauszuhalten. Im Dezember hatte der russische Unternehmer Oleg Tinkoff den Rennstall von Riis gekauft, bei dem der Däne aber weiter Manager blieb.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal