Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Vuelta mit 13 Bergetappen - Contador: "Härter als 2012"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Vuelta mit 13 Bergetappen - Contador: "Härter als 2012"

12.01.2014, 11:35 Uhr | dpa

Vuelta mit 13 Bergetappen - Contador: "Härter als 2012". Präsentation der Etappen der Spanien-Rundfahrt 2014 in in Cadiz.

Präsentation der Etappen der Spanien-Rundfahrt 2014 in in Cadiz. Foto: Victor Lopez. (Quelle: dpa)

Cadiz (dpa) - Die Spanien-Rundfahrt 2014 ist erneut maßgeschneidert für kletterstarke Radprofis. Wie bei der Streckenpräsentation in Cadiz bekanntgegeben wurde, beinhaltet der Kurs 13 bergige oder hügelige Teilstücke.

Fünf Flachetappen, ein Mannschaftszeitfahren zum Auftakt und zwei Einzelzeitfahren runden den Streckenverlauf der 69. Vuelta vom 23. August bis 14. September ab. Sechs Tage später beginnt in Ponferrada/Spanien die Straßen-WM.

"Ich werde in diesem Jahr die Tour de France und die Vuelta mit 100 Prozent fahren. Die Vuelta-Strecke kommt mir härter vor als 2012", sagte Alberto Contador, der seine Heimat-Rundfahrt vor zwei Jahren im direkten Anschluss an den Ablauf seiner Dopingsperre gewinnen konnte. Das war sein letzter Erfolg bei einer großen Länder-Rundfahrt, den er in diesem Jahr wiederholen will. Der Spanier trainiert zur Zeit mit seinem Tinkoff-Saxo-Team auf Gran Canaria.

Den Vuelta-Auftakt bildet am 23. August ein Teamzeitfahren über 13,2 Kilometer in Jerez de la Frontera im Süden Spaniens. Nach insgesamt 3181,5 Kilometern rollen die Radprofis zum Abschluss am 14. September in Santiago de Compostela mit einem kurzen Zeitfahren über zehn Kilometer ins Ziel. Die Vuelta endet damit zum ersten Mal seit 1993 nicht im traditionellen Zielort Madrid.

Insgesamt müssen 40 Anstiege bewältigt werden, acht Bergankünfte stehen bei der dritten Drei-Wochen-Rundfahrt des Jahres auf dem Programm. "Es ist wahr, dass es weniger Bergankünfte sind als 2013, aber es ist immer noch ziemlich schwer", sagte Rennchef Javier Guillen. Im Vorjahr hatte der 42 Jahre alte Christopher Horner die Spanien-Rundfahrt gewonnen. Der US-Profi ist immer noch auf der Suche nach einem neuen Team für diese Saison.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal