Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

102-Jähriger stellt Weltrekord auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Fühle mich wohl wie ein Fisch im Wasser"  

Robert Marchand: neuer Weltrekord mit 102

01.02.2014, 08:56 Uhr | dpa, sid

102-Jähriger stellt Weltrekord auf . Nach getaner Arbeit: Robert Marchand (vorn) wird gefeiert.  (Quelle: dpa)

Nach getaner Arbeit: Robert Marchand (vorn) wird gefeiert. (Quelle: dpa)

102 Jahre alt ist Robert Marchand - und immer noch Rekordjäger: Nun hat er es wieder getan. Der französische Radsport-Rentner hat in der Altersgruppe "Über Hundert" einen neuen Weltrekord aufgestellt. Er legte im Velodrom von Saint-Quentin bei Paris unter dem Jubel von 300 Fans in einer Stunde 26,952 Kilometer zurück.

Damit fuhr er in den 60 Minuten 2,7 Kilometer weiter als bei seinem letzten Auftritt vor einem Jahr im Schweizer Aigle. Marchand hält auch die Bestmarke über 100 Kilometer, sie liegt bei 4:17,27 Stunden.

Am Ende wird es "ein bisschen hart"

"Es ging mir gut, auch wenn es am Ende ein bisschen hart wurde", sagte er nach seiner neuerlichen Rekordfahrt, bei der er zu Akkordeon-Klängen und "Allez Robert"-Schlachtrufen seine Runden drehte: "Ich fühle mich wohl wie ein Fisch im Wasser."

Blitzschnell die Stufen hoch 
Das muss ihm erstmal jemand nachmachen

Wie der Radsportler die Treppe überwindet, ist schon beeindruckend. Video

Vor 82 Jahren hatte Marchand, der bei 1,52 Metern nur 50 Kilo wiegt, auf Anraten von Ärzten und Radsportkollegen seine Rennfahrerkarriere beendet, sie hielten seine zarte Statur für ungeeignet.

Regelmäßiges Training erst im hohen Alter

"Nun ist er in einem Alter zum Profi geworden, in dem die meisten, die ihn damals abgehalten haben, längst gestorben sind", sagte seine Physiotherapeutin Veronique Billat. Erst mit 78 Jahren hatte er mit regelmäßigem Training begonnen.

Das Erfolgsrezept: Jeden Morgen eine Viertelstunde Gymnastik und eine Viertelstunde auf dem Heimtrainer, und drei bis vier Radausflüge von je einer Stunde pro Woche.

Als Marchand 1911 geboren wurde, erlebte die Tour de France erst ihre neunte Auflage und führte erstmals über die Alpen. Gesamtsieger der 5344 Kilometer langen Tour wurde der Franzose Gustave Garrigou.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal