Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Belgier Goddaert bei Trainingsunfall gestorben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Belgier Goddaert bei Trainingsunfall gestorben

18.02.2014, 21:44 Uhr | dpa

Antwerpen (dpa) - Der belgische Radprofi Kristof Goddaert ist bei einem Trainingsunfall tödlich verunglückt. Das teilte sein Schweizer Rennstall IAM Cycling mit.

Der Belgier war offenbar auf Straßenbahnschienen zu Fall gekommen und von einem hinter ihm fahrenden Bus überfahren worden. Goddaert wurde 27 Jahre alt. "Ich bin am Boden zerstört wie die gesamte Mannschaft", sagte Teammanager Michel Thétaz. "Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, der wir unsere gesamte Unterstützung versichern. Kristof war ein vorbildlicher Rennfahrer. Er kam 2012 zu uns, um eine neue Herausforderung zu suchen. Sein Humor, seine Begeisterung und seine Bereitschaft haben wir geschätzt."

Goddaert war seit 2008 Radprofi. Vor seinem Engagement bei IAM war er für AG2R (2010 bis 2012) und Topsport Vlaanderen (2008/09) gefahren. Seine größten Erfolge waren ein Etappensieg bei der Tour de Wallonie (2010) und ein zweiter Platz bei den belgischen Straßenrad-Meisterschaften (2012).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal