Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rasmussen muss Teil seiner Entschädigung zurückzahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Rasmussen muss Teil seiner Entschädigung zurückzahlen

28.02.2014, 16:48 Uhr | dpa

Rasmussen muss Teil seiner Entschädigung zurückzahlen. Michael Rasmussen muss Geld zurückzahlen.

Michael Rasmussen muss Geld zurückzahlen. Foto: Jerry Lampen. (Quelle: dpa)

Arnheim (dpa) - Ex-Radprofi Michael Rasmussen muss seinem früheren Rennstall Rabobank eine hohe Summe zurückzahlen. Ein Gericht in den Niederlanden entschied, dass Rabobank seinen Kapitän 2007 zu Recht von der laufenden Tour de France suspendiert hatte.

Deshalb muss Rasmussen "einen beträchtlichen Teil" der 665 000 Euro zurückzahlen, mit denen ihn sein damaliger Arbeitgeber hatte entschädigen müssen. Die genaue Höhe der Rückzahlung bleibt unbekannt. Beide Parteien hätten sich bereits im Januar geeinigt, aber beschlossen, über die Details Stillschweigen zu wahren, berichtete die dänische Zeitung "Ekstra Bladet".

2007 hatte Rasmussen sein Team und die Dopingfahnder über seinen Aufenthaltsort im Training getäuscht. Daraufhin wurde er entlassen. Der Kletterspezialist musste die Tour im Gelben Trikot verlassen, den Sieg sicherte sich der später des Dopings überführte Alberto Contador. Wegen entgangener Einnahmen hatte der Däne im Prozess 2008 ursprünglich eine 6,5-Millionen-Euro-Entschädigung gefordert.

Zu Beginn des Vorjahres hatte Rasmussen Doping während seiner gesamten Karriere zugegeben. Nach Ablauf seiner Sperre im Februar 2015 will der 39-Jährige als Manager in seinem letzten Team Cristina Watches arbeiten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal