Sie sind hier: Home > Sport > Radsport >

Sprintstar André Greipel stürzt schwer: Bänderriss in der Schulter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bänderriss in der Schulter  

Sprintstar André Greipel stürzt schwer

31.03.2014, 14:06 Uhr | dpa

Sprintstar André Greipel stürzt schwer: Bänderriss in der Schulter. André Greipel fällt lange aus. (Quelle: dpa)

André Greipel fällt lange aus. (Quelle: dpa)

Der deutsche Straßenmeister André Greipel hat bei seinem Sturz beim belgischen Klassiker Gent-Wevelgem einen doppelten Bänderriss in der Schulter erlitten. "Die Diagnose bedeutet das Aus für die Frühjahrs-Rennen", teilte Greipels belgisches Lotto-Belisol-Team mit.

Der in der Schweiz wohnende Radprofi aus Rostock war am Sonntag etwa acht Kilometer vor dem Ziel in einen Sturz verwickelt. Greipel ist bereits erfolgreich operiert worden. "Die OP ist erfolgreich verlaufen und ich fühle mich gut", sagte der 31-Jährige, das nun in den kommenden Wochen auf den Rostocker verzichten muss: "Ich hätte das Team gerne bei der Flandern-Rundfahrt und bei Paris-Roubaix unterstützt."

Das Rennen gewann Greipels Landsmann John Degenkolb. Der 31 Jahre alte Greipel hat in dieser Saison bereits sechs Siege gefeiert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017