Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Fumic zum Weltcup-Auftakt Zweiter - Spitz Sechste

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport  

Fumic zum Weltcup-Auftakt Zweiter - Spitz Sechste

13.04.2014, 18:44 Uhr | dpa

Fumic zum Weltcup-Auftakt Zweiter - Spitz Sechste. Sabine Spitz hatte mit dem Tagessieg nichts zu tun.

Sabine Spitz hatte mit dem Tagessieg nichts zu tun. Foto: Michael Kappeler. (Quelle: dpa)

Pietermaritzburg (dpa) - Vizeweltmeister Manuel Fumic aus Kirchheim/Teck ist mit Rang zwei in den Mountainbike-Weltcup in Südafrika gestartet. Er musste sich in Pietermaritzburg über 34,2 Kilometer nur dem Doppel-Olympiasieger Julien Absalon aus Frankreich beugen.

Olympiasiegerin Sabine Spitz (Murg-Niederhof), die sich im Vorjahr zwei Schulter-Operationen unterziehen musste, fuhr auf den sechsten Platz. Die 42 Jahre alte Badenerin hatte mit der Entscheidung nichts zu tun. Den Sieg nach 28,5 Kilometern holte sich die zweifache U23-Weltmeisterin Jolanda Neff aus der Schweiz mit 25 Sekunden Vorsprung auf die Norwegerin Gunn-Rita Dahle-Flesjaa.

"Ich wäre gerne unter die ersten Fünf gekommen, aber insgesamt bin ich zufrieden. Top-Ten war das Ziel und ich bin froh, dass ich zeigen konnte, auch auf einem technisch so schweren Kurs mithalten zu können", sagte Sabine Spitz.

Der 32 Jahre alte Fumic profitierte im Finale auch von einem Defekt des Schweizers Nino Schurter, den der Schwabe noch passierte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal